Booking on-line

Anreisedatum
Nächte
Zimmer
Erwachsene
Kinder

Sirmione

Sehenswertes in Sirmione
Download
Kultur, Tradition und Geschichte Sirmiones
Dank seiner günstigen Lage war die Halbinsel Sirmione bereits zur Siedlungszeit in der Antike ein privilegierter Ort. Noch heute weist sie zahlreiche Zeugnisse ihrer reichhaltigen, alten, ununterbrochenen Geschichte auf und überrascht mit einer Bevölkerungsdichte, die selten in anderen Ortschaften zu finden ist. Entdecken Sie Sehenswertes in Sirmione und wandeln Sie auf Spuren längst vergangener Tage im Rahmen Ihres Aufenthaltes im Hotel Olivi.
 
Sirmiones Geschichte
Der historische Hintergrund Sirmiones  reicht bis in die Bronzezeit zurück, als das Gebiet durch Pfahlbausiedlungen erstmals erschlossen wurde. Bereits im 1. Jahrhundert v. Chr. wurde die Spitze der Halbinsel zum Wohnsitz der reichen Familien Veronas, darunter die Familie Valerii. Ihr gehörte der Dichter Catull (87-54 v. Chr.) an, der in einem Gedicht über die Schönheit von Sirmione und das Haus, das er dort besaß, sang. Zwischen dem Ende des 1. Jahrhundert v. Chr. und dem Beginn des 1. Jahrhundert. n. Chr. wurden zwei große römische Villen gebaut, die heute als Grotten des Catull  bekannt sind, sowie jene, die in den letzen Jahren zwischen der Piazzetta Mosaici, Via Vittorio Emanuele und Via Antiche Mura entdeckt wurden.
 
Befestigtes Sirmione
Im 13. Jahrhundert wurde Sirmione in die Befestigungsanlage der Scaglier integriert. Der Bau der Burg wurde wahrscheinlich von Mastino I. della Scala angeordnet. In derselben Zeit wurde Sirmione zu einem Zufluchtsort der Patarener, die später in Verona als Ketzer zum Feuertod verurteilt und 1278 auf dem Scheiterhaufen in der Arena verbrannt wurden. Unter venezianischer Herrschaft wurden die Befestigungsanlagen weiter ausgebaut. Die Scaglierburg zählt heute zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Sirmiones. Sie bietet einen herrlichen Blick auf den Hafen Sirmiones, der ebenfalls von den Scagliern angelegt wurde.
 
Ausflugsziele in Sirmione
In und rund um Sirmione gibt es Sehenswertes in Hülle und Fülle. Verschiedene Kirchen erinnern an längst vergangene Tage und begeistern mit kunstvollen Verzierungen an Außen- und Innenanlagen. Im Schulgarten findet sich eine faszinierende Ruine, die tiefe Einblicke in eine besonders faszinierende Epoche gewährt. Zu den wichtigen Orten  rund um Ihr Hotel Olivi zählt ebenso die bereits erwähnte Scaglierburg, die direkt an das eindrucksvolle Hafenbecken Sirmiones grenzt.
 
Grotten des Catull
Bereits kurz erwähnt, zählen die Grotten des Catull mit den dazugehörigen Thermalbädern zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Region. Der Name ist allerdings missverständlich, denn hier finden sich keine Höhlen. Stattdessen gewährt die Villenstruktur tiefe Einblicke in die Römerzeit. Ein nicht an den jüngeren Teil der Gebäude angeschlossene Komplex dürfte dem Dichter Catull einst als Wohnort gedient haben.
 
Heilsames Thermalwasser
Die Thermalbäder des Catull machen sich die mineralstoffreiche Quelle des Monte Baldo zu Eigen. Dieses besonders wohltuende und heilsame Wasser wird auch im Pool Ihres Hotels Olivi verwendet und kommt bei besonderen Wellnessbehandlungen zum Einsatz.
Es gibt viel Sehenswertes in Sirmione und rund um den Gardasee. Wir freuen uns Sie demnächst bei uns begrüßen zu dürfen und nehmen Ihre Reservierungsanfrage  gerne entgegen.