Booking on-line

Anreisedatum
Nächte
Zimmer
Erwachsene
Kinder

Entspannen

Das heilende Thermalwasser in Sirmione
Mineralstoffreiches Wasser für Wellnessbehandlungen
Das Thermalwasser von Sirmione ist reich an verschiedenen Mineralstoffen. Dazu zählen Schwefel, Natriumchlorid, Brom, Jod, Zink, Mangan und Selen. Es entspringt im Becken des Monte Baldo auf 800 Metern Höhe und fließt 2.500 Meter unter dem Meeresspiegel. Hier erwärmt es sich und wird mit zahlreichen Mineralstoffen angereichert, bevor es wieder an die Oberfläche gerät. Bis dieser Wasserkreislauf vollzogen ist und von Thermalwasser die Rede sein kann, dauert es ca. 20 Jahre. Das Wasser bleibt die gesamte Dauer des Kreislaufs hindurch bakterienfrei.
 
Heilender Effekt
 
Dieses Wasser ist weltweit berühmt, weil es Störungen des Atemapparats, rheumatische und vaskuläre Erkrankungen, Taubheit der Nase, dermatologische und gynäkologische Beschwerden lindert. Das Wasser im Thermalbad in Sirmione hat somit einen positiven Effekt auf Nasennebenhöhlenentzündung, Bronchitis, Ohrenentzündung, Schuppenflechte und Arthrose. Außerdem fördert es die motorische Rehabilitation.
 
Geschichte des Thermalwassers von Sirmione
 
Die legendäre Quelle des Thermalwassers wurde im Jahr 1889 vom venezianischen Taucher Procopio entdeckt, der im Gardasee bei Sirmione tauchte. Er hatte sich auf die Suche nach der Quelle des legendären, seit Jahrhunderten bekannten Thermalwassers gemacht. Procopio folgte den Luftblasen 20 Meter tief und fing an, mit der Spitzhacke den Fels aufzureißen.
 
Plötzlich schoss ein siedend heißer, fünf Meter dicker Strahl heraus, der ihn ausrufen ließ: „No gehe se aqua gehe se fogo!“ (dt. „Hier gibt es kein Wasser, sondern Feuer!“). Seitdem wird die Quelle des „kochenden Wassers“ Boiola genannt. Nach dieser Entdeckung vergingen sieben Jahre harter Arbeit, bevor ein technisches System entwickelt werden konnte, um das Wasser an das Ufer zu bringen, ohne es zu kontaminieren.
 
Tief eintauchen
Außer seiner heilenden Wirkung birgt das Thermalwasser von Sirmione einen wohltuenden Effekt in sich, der aus längst vergangenen Tagen abgeleitet wird. Dieses alte Ritual verstehen Sie erst, wenn Sie ins Wasser eintauchen. Umhüllt von warmen, mit wohltuenden Mineralstoffen angereicherten Wassermassen, fühlen Sie sich geschützt und geborgen - ein einzigartiges Erlebnis, das nicht verpasst werden sollte.
 
Das Thermalbad im Spa-Bereich
Der Olivi-Wellnessbereich lässt seine Gäste am gesunden, vitalisierenden Effekt des Thermalwassers teilhaben. Unser Thermalbad in Sirmione hat stets 34 / 36 °C. Auf diese Art und Weise kann sich die heilsame Wirkung vollends entfalten, verspannte Muskeln lockern und dabei positiv auf das Herz-Kreislauf-System einwirken. Thermale Spurenelemente lindern verschiedene Schmerzen und Beschwerden merklich. Zur Unterstützung dieses Effekts dienen der Wand-Whirlpool, der Luftgeysir sowie Massagedüsen für Hals und Nacken.
Weitere Wellnessbehandlungen
 
Das extensive Erholungsprogramm im Spa-Bereich Natural Spa dient der ganzheitlichen Wellness und ergänzt das Angebot rund um unser Thermalwasser in Sirmione hervorragend. Salzwasser wird gesundheitlich holistisch und entspannend eingesetzt. In unseren Saunen, Dampfbädern und Solarien schwitzen Sie sich gesund und finden anschließend in den Ruheräumen mit Tee- und Saft-Bar tiefenreinigende Entspannung. Eine Massage macht selbst müde Geister munter und sorgt dafür, dass unangenehme Verspannungen gelöst werden.
 
Buchen  Sie Ihren Wellnessurlaub in Sirmione am besten gleich heute! Haben Sie noch weitere Fragen zur heilenden Wirkung unseres Thermalwassers? Nehmen Sie mit uns Kontakt  auf, wir geben Ihnen gerne Auskunft und freuen uns bereits Sie demnächst hier am Gardasee begrüßen zu dürfen.